Wild West Yellowstone

Abenteuer Amerika Reise Yellowstone, Reiseplan Teil 1 – USA Reisen im Mittleren Westen

Auf dieser Amerika Reise entdecken Sie die großartige Natur im Yosemite National Park, dem Grand Teton und Yellowstone National Park.

Diese Abenteuer Reise durch den Westen der USA beleuchtet die vielfältige Einwanderergeschichte und besucht drei der eindrücklichsten National Parks von Amerika, den Yosemite National Park mit Mammutbäumen, den Teton National Park und als Schwerpunkt den Yellowstone National Park.

Auf all unseren USA Kleingruppen Reisen reisen wir mit komfortablen Kleinbussen. Die Teilnehmerzahl ist auf höchstens 9 – 12 Gäste beschränkt, die von einem erfahrenen Reiseleiter und Fahrer rund um die Uhr betreut werden. Wir übernachten möglichst zweimal am selben Ort. Unsere Wanderungen sind einfach und für jeden Gast mit durchschnittlicher Kondition zu bewältigen. Diejenigen Gäste, die einmal ausruhen möchten anstatt zu wandern, finden allerlei Alternativen.

Sehen Sie sich den nebenstehenden Video an mit Eindrücken einer August Reise in den Yellowstone Park, gefilmt und zusammengestellt von Walter Mathes, Tourleiter und Mitglied der österreichischen Rock Band Naked Truth (Musik).


Reiseplan Amerika Reise Wild West Yellowstone Tage 1 - 8:

Tag 1: San Francisco
Treffpunkt in der Hotel Lobby in San Francisco um 16:00 Uhr nachmittags mit Ihrem Reiseleiter und Fahrer. Danach fahren wir über die Golden Gate Brücke und halten an einem Aussichtspunkt. Gemeinsames Abendessen in Sausalito, eine Vorspeise und ein Getränke werden von Travel Dream West spendiert. Wir tauschen wichtige Informationen über die bevorstehende Reise aus und überreichen Ihnen ausführliche Reiseunterlagen. 1 Nacht in San Francisco.

Golden Gate Brücke

Golden Gate Brücke

Sausalito

Sausalito

Tag 2: San Francisco – San Juan Bautista – Mariposa
Heute reisen wir entlang des Pazifischen Ozeans auf der Scenic Highway 1 mit wunderbarer Aussicht auf das Meer. Wir erkunden den Strand bei einem Meeresschutzgebiet. Mittagshalt ist in San Juan Bautista. Dieser kleine historische Ort beherbergt eindrückliche Zeugen der Spanischen Kolonialherrschaft wie die verträumte Mission San Juan Bautista mit alter Gartenanlage. In Mariposa, einem Ort, der während des kalifornischen Goldrushes entstanden ist, besuchen wir ein Goldminenmuseum. 2 Nächte in Mariposa.

Highway 1, Pazifik

Highway 1, Pazifik

San Juan Bautista

San Juan Bautista

Tag 3: Yosemite National Park
Heute steht ein Höhepunkt der Reise auf dem Programm: der berühmten Yosemite National Park mit fantastischer Gletscherlandschaft und Mammutbäumen. Der Anblick der gewaltigen Sequoia Bäume im Mariposa Grove ist überwältigend. Gebirgslandschaft und Wasserfälle sind weltberühmt. Wir sehen uns das Besucherzentrum sowie das Native American Museum an, wo Handwerk-Kunst von Ureinwohnern vorgeführt wird.

Sequoia Bäume

Sequoia Bäume

Yosemite Wasserfall

Yosemite Wasserfall

Tag 4: Tioga Pass – Mono Lake – Bridgeport
Heute fahren wir über den 3031 Meter hohen Tioga Pass und überqueren die Sierra Nevada Gebirgskette. Wir halten auf der Passhöhe an und unternehmen eine schöne Wanderung über Hochgebirgswiesen inmitten einer von Gletschern geformten Landschaft. Auf der Ostseite der Sierra Nevada erkunden wir einen interssanten, alkalischen See, den Mono Lake, mit seinen Tufa-Steinformationen. Die Nacht verbringen wir in Bridgeport, einem kleinen Bauerndorf umgeben von satt grünen Wiesen und weidenden Kühen.

Tioga Pass

Tioga Pass

Mono Lake See

Mono Lake See

Tag 5: Bodies Geisterstadt – Lake Tahoe – Virginia City, Nevada
Morgens erkunden wir die größte Geisterstadt von Kalifornien, Bodies Ghost Town. Danach geht es auf malerischer Route entlang dem Lake Tahoe, einem gewaltigen, tiefblauen Bergsee. Wir wandern und picknicken. Unser Abendziel ist Virginia City in Nevada, das sich seit 1870 kaum mehr verändert hat. Das ganze Dorf steht unter Denkmalschutz und gibt einen eindrucksvollen Einblick in die Goldrush Tage.

Bodie Geisterstadt

Bodie Geisterstadt

Lake Tahoe

Lake Tahoe

Tag 6: Fort Churchill – Ponie Express Station – Tonopah, Nevada
Wir verlassen Virginia City und fahren auf der “Einsamsten Straße Amerikas” in Richtung Osten. Unser Weg führt uns zum Fort Churchill, das wir besichtigen. Wir wandern yur historischen Pony Express Station entlang dem Carson River. Weiter geht die Reise zum Walker Lake, der urspünglich große Teile Nevadas bedeckt hat und immer noch der größte See von Nevada ist. Dort machen wir einen Picknick Halt. Am späteren Nachmittag gelangen wir nach Tonopah, das ehemals das größte Silberminenort des Westens war. Heute sind nur noch einige Zeugen davon übrigen, u.a. ein freilicht Minenmuseum sowie das historische Grand Hotel, wo wir übernachten.

Virginia City, Nevada

Virginia City, Nevada

Tonopah, Grand Hotel

Tonopah, Grand Hotel

Tag 7: Extra Terrestrial Highway – Cathedral State Park – Ely, Nevada
Auf der Extra Terrestrial Highway könnten wir Glück haben und ein UfO sichtigen – daher der Name diese Straße. Nach längerer Fahrt und einem Picknick am ET Rest Area gelangen wir zu einem faszinierenden State Park mit Besucherzentrum und Wanderwegen. Die Erosion hat hier fantastische Formen und Farben geschaffen. Am Abend gelangen wir nach Ely, ein immer noch aktives Kupferminen Ort im Hinterland des Wilden Westens. Eine Nacht in Ely.

Cathedral State Park

Cathedral State Park

Ely, Nevada

Ely, Nevada

Tag 8: Great Basin National Park – Salt Lake City
Minengeschichte wird lebending: wenn betriebsbereit, unternehmen wir eine historische Dampfeisenbahnfahrt mit der Nevada Northern Railway. Dieser Tag bietet starke landschaftliche Gegensätze. Nach einer Fahrt durch die Wüste gelangen wir in die grüne Gebirgslandschaft des Great Basin National Parks, wo wir in blumenübersähter Wiese unter Kiefern unseren Mittagspickick genießen und danach eine Wanderung im Hochgebirge auf 3000 Metern zu den ältesten Bäumen der Welt, den Bristlecone Pines unternehmen. Weiterfahrt nach Salt Lake City, Hauptstadt von Utah. 2 Übernachtungen.

Dampfeisen Bahn

Dampfeisen Bahn

Great Basin N. P.

Great Basin N. P.